Malediven … äh … Malle-Orga

Mein Domizil ist spektakulär! Leider nur von außen.

Immerhin taugt mein Beach-Office was.

Wobei man nicht so motiviert ist, Akten zu sichten.

Ich mache heute einen kurzen Ausflug nach Port de Sa Calobra. Wurde mir wärmstens empfohlen.

Unterwegs genieße ich den Blick hinunter nach Port de Sóller, wobei das Café gerade Siesta macht.

Da fährt ein Boot. Was für ein Leben?

Ein kristallklarer See lockt zum Sprung in die Tiefe.

Wobei ich die Landschaft insgesamt langweilig finde.

Die Straßen sind wie am San Bernhardino, die Berge wie im Schwarzwald.

Wobei es dort kein Meer gibt, das stimmt schon.

Hier ist alles Self-Service, damit man nicht sprechen braucht.

Wohin die Fähre fährt ist nicht zu ergründen.

Sie wird jedenfalls von einer Drohne verfolgt.

Mon Dieu, was für ein Tag?

 

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Malediven … äh … Malle-Orga“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s