Zwischen Himmel und Erde

Ich düse kurz an die Mosel, wo mich schönes Wetter und junge Damen erwarten.

Wobei heutzutage nichts mehr umsonst ist. Den Damen beispielsweise muss man hinterher rennen – auf einen anstrengenden Berg.

Immerhin kann man runter schauen, wenn man oben ist.

Wobei ich mir auch ein Leben als Mücke vorstellen könnte.

Jedenfalls rein theoretisch.

Dann geht die Sonne unter und wir bekommen so langsam Hunger.

Es ist allerdings schwierig, noch Essen zu erhaschen.

Beim Inder in Bernkastel-Kues erhaschen wir noch was und freuen uns.

Trotzdem fahre ich am Morgen lieber von der Mosel an den Rhein weiter. Jedenfalls am nächsten Tag. Himmel & Ähd essen und Altbier trinken.

Seeeehr lecker! Und auch die Rückfahrt ist sehr schön.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s