Ein ganz Schönberg am Ostalbtrauf

Von Weilerstoffel fahre ich ein kleines Sträßchen hinauf auf den Schönberg, der in der Tat ein Schönberg ist.

Tausende von Schlüsselblumen primeln auf der Wiese herum, was mir etwas früh vorkommt, aber was weiß ich schon.

Von oben hat man eine herrliche Sicht hinunter ins Hohenloher Land.

Man muss es einfach fotografieren.

Die Bergspitze lädt zu einer romantischen Übernachtung ein, sofern man sich nicht in einen Pferdeapfel legt.

Wobei der zumindest warm hielte, bei dem Wind hier oben.

Ich begebe mich hinunter nach Wißgoldingen, das einen fotogenen Eindruck macht.

Wobei ich ein wenig nach der richtigen Perspektive suchen muss.

Nach dem Sonnenuntergang erblüht der Himmel in Feuerfarben.

Dort muss ich noch hinpirschen.

Päng! Der Baum ist erlegt, wobei das Licht schon entschwunden scheint.

Schnell zurück, bevor auf das Auto verschwunden scheint.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Ein ganz Schönberg am Ostalbtrauf“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s