Umwanderung des Rocher Saint Julien

Das Wetter ist hochmotiviert, uns aus dem Bett zu scheuchen. Nach einem Café mit Katze in Buis-les-Baronnies brechen wir auf.

Die Wanderung führt steil bergan, hinauf zum Sattel links vom Felsen.

Uns erschließt sich ein fantastischer Blick in die Nordwand mit ihren neuen Klettersteigen.

Es ist steil, aber wir halten uns wacker.

Dann endlich Vesperpause auf dem Sattel. Vesper sei Schwäbisch, erklärt mit Ginibini. Aha, sage ich.

Den Mont Ventoux umspielen gandiose Wolken.

Uns hier noch nicht.

Wir beobachten die Bienen und kauen Keks.

Es ist schön hier in der Sonne.

Der Gipfel ruft, aber wir kommen nicht. Ätsch!

Wir bewundern lieber den Blick auf  La-Roche-sur-le-Buis. Der Felsen auf dem Buchsbaum? Was für ein poetischer, wenngleich statisch schwer zu begreifender Name.

Dann sehen wir den Roche Saint Julien von seiner Sonnenseite.

Gegenüber Wolkentürme über dem Ventoux. Es wird bald regnen, fürchten wir.

Na und? Wir habe es ja nicht weit und sind so schön fotogen hier.

Irgendwie spektakulär.

Hie und da ein erster Blick auf den gesamten Felsen.

Tochter, ich brauche das andere Objektiv.

Siehst Du dort? Die Voie des Guepes?

Und plötzlich liegt der ganze Lindwurm vor uns, in voller Pracht.

Siehst Du dort unten ganz links? „Trop du vin rouge“! Eine Erstbegehung mit Schreibfehler von deinem Papa. Damals, als die Welt noch Welt war und die Sorgen echt.

Ach damals, in grauer Urzeit, als Du noch schlank und sportlich warst?

Nein, sorry. Das war vor meiner Zeit.

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Umwanderung des Rocher Saint Julien“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s